Aktuelles


16. JUNI 2020

Seit Mittwoch 17.06.2020 ist die GOIN-Bereitschaftspraxis Neuburg wieder zurück in der KJF-Klinik Sankt Elisabeth.
Um zum Eingang der GOIN-Bereitschaftspraxis zu gelangen, muss die Notaufnahme passiert und rechter Hand zurückgelassen werden. Er befindet sich gegenüber eines Spielplatzes.

Bildergalerie: Umzug zurück in die KJF-Klinik.       Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.     Fotos: GOIN

Beitrag in Donaukurier:
GOIN-Praxis ist wieder in der Klinik
www.donaukurier.de/lokales/neuburg/Covid-19-GOIN-Praxis-ist-wieder-in-der-Klinik;art1763,4602526

Beitrag von Elisa-Madeleine Glöckner in der Augsburger Allgemeinen:
GOIN-Praxis kehrt ans Neuburger Krankenhaus zurück
www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/GOIN-Praxis-kehrt-ans-Neuburger-Krankenhaus-zurueck-id57557096.html


15. JUNI 2020

Rotary-Benefizkonzert für Kunst u. Kultur in der Coronakrise
Das Online- Konzert findet um 19.30 Uhr im Festsaal des Ingolstädter Stadttheaters statt. Der Reinerlös kommt Kunst und Kultur Ingolstadt zu Gute. Ein Highlight ist der Gastauftritt des Countertenor Alois Mühlbacher.

 

Einwahllink: www.ingolstadt.rotary.de

 


Download
2020-06-15 Rotary Benefizkonzert .pdf
Adobe Acrobat Dokument 833.2 KB

14. April 2020

Nachgefragt – Versorgungsarzt Dr. med. Siegfried Jedamzik | tv.ingolstadt
Die Region im Gespräch. Im Studio zu Gast, mit gewahrtem Abstand, der Ingolstädter Versorgungsarzt Dr. med. Siegfried Jedamzik. Als Befürworter der Maskenpflicht spricht Jedamzik über die Pandemie, über das neue Untersuchungsgerät der Schwerpunktpraxis und positive Erkenntnisse aus der Krise.

https://www.tvingolstadt.de/mediathek/video/nachgefragt-versorgungsarzt-dr-med-siegfried-jedamzik/


06. April 2020

Donaukurier, 06.04.2020: Zuständig für die Pandemie
Ingolstadt - Der Leiter der Notfallklinik am Klinikum, Florian Demetz, (Foto) wurde, wie gestern kurz im Bayernteil berichtet, zum Ärztlichen Leiter Führungsgruppe Katastrophenschutz ernannt - ein Amt, das im Rahmen des Corona-Notfallplanes des Bayerischen Gesundheitsministeriums auf Ebene der Zweckverbände für Rettungsdienst- und Feuerwehralarmierung geschaffen wurde.
Unterstützt wird er durch seinen Stellvertreter Alexander Hatz. Als "Versorgungsarzt", dem zweiten aufgrund der Pandemie geschaffenen Posten, fungiert der Vorsitzende des Ärztenetzwerkes GOIN, Siegfried Jedamzik.

Weiterlesen ...
https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Zustaendig-fuer-die-Pandemie;art599,4541673


03. April 2020

Donaukurier, 03.04.2020: Mediziner empfehlen Mundschutz
Für Siegfried Jedamzik und Florian Demetz sind genähte Masken eine wesentliche Präventionsmaßnahme
Ingolstadt - Mundschutz tragen oder nicht?

Weiterlesen ...
https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Covid-19-Mediziner-empfehlen-Mundschutz;art599,4542661


30. März 2020 | GOIN-PRAXIS Neuburg zieht um

+ + +  Aufgrund der aktuellen Corona Situation ist unsere GO IN-Bereitschaftspraxis Neuburg umgezogen.  + + + 
GO IN Bereitschaftspraxis Neuburg: Ab sofort im im Marstall, Ottheinrichplatz A 118


Bildergalerie: Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.  Fotos: GOIN


26.März 2020 | GO IN Bereitschaftspraxis Ingolstadt zieht um

+ + +   Aufgrund der aktuellen Corona Situation ist unsere GO IN-Bereitschaftspraxis Ingolstadt umgezogen. + + + 
GO IN-Bereitschaftspraxis Ingolstadt: Ab sofort im Container auf dem Klinikumgelände

GO IN Bereitschaftspraxis Ingolstadt - Ab sofort im Container
GOIN-Bereitschaftspraxis ist auf dem Klinikumgelände umgezogen.
In Corona-Zeiten ist alles anders - und das gilt ab sofort auch für die Patienten, die in Ingolstadt die Bereitschaftspraxis der Kassenärztlichen Vereinigung aufsuchen wollen.

Mehr Info unter:
https://www.donaukurier.de/lokales/ingolstadt/Covid-19-Ab-sofort-im-Container;art599,4535390


Bildergalerie: Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.  Fotos: GOIN


09. März 2020

Schutz vor dem Coronavirus
Die Online- Videosprechstunde hilft gegen die Ausbreitung des Coronavirus. Deshalb stellt Doccura allen interessierten Ärzten des Praxisnetzes GOIN für die Dauer von 3 Monaten das Videosprechstunden-Systemkostenlos zur Verfügung.

Ein von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung zertifiziertes und für die Betreuung von Patienten zugelassenes Videosprechstunden-System ist Doccura.
Exklusiv für die Mitglieder unseres Praxisnetzes können wir folgendes Angebot des Herstellers weitergeben:
Doccura Online-Videosprechstunde jetzt exklusiv für 3 Monate kostenlos im Sonder-Tarif kennenlernen.

Genauere Infos finden Sie in der pdf Datei.

Download
Download pdf
GOIN_Doccura_Corona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 304.4 KB


12. Februar 2020

„Gemeinsam gegen Drogen und für eine bessere Versorgung“
Die 6. Fachtagung für ein gesundes Berufsleben der Partner aus dem Gesundheitsnetzwerk Leben im Spiegelsaal in der Kolping Akademie ist beendet.

Experten aus der Praxis zeigten Maßnahmen zur Suchtprävention und die Grundlagen der substitutionsgestützten Behandlung, Hintergründe der Beschaffungskriminalität, neue Konsumtrends sowie die medizinische Versorgung im Strafvollzug auf. Dabei wurde deutlich hervorgehoben wie wichtig die vernetzte multiprofessionelle Zusammenarbeit zwischen Ärzten, Apothekern, Sozialarbeitern, medizinischen Fachpersonal und ehrenamtliche Helfer ist, um der bedrohlichen Entwicklung des Drogenkonsums entgegenzuwirken und Stigmatisierung von Drogenabhängigen zu vermeiden.

Bildergalerie: Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.  Fotos: Anne Gülich

Download
Vortrag Daniel Matasic Caritas.pdf
Adobe Acrobat Dokument 412.6 KB
Download
2020_Fachtagung_Pressemitteilung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 302.3 KB
Download
IZ_Regional_Artikel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 870.6 KB
Download
Caritas_Internet.pdf
Adobe Acrobat Dokument 151.3 KB


12. Februar 2020

Benefiz Lesung - Joe Bausch
Aus seinen beiden Spiegel Bestsellern. Zu Gunsten des Präventionsprojektes
Strassenabitur - Nein Danke!

Termin: 12. Februar 2020, 19.30 Uhr
Ort: Kolping Akademie Ingolstadt, Johannesstraße, 85049 Ingolstadt
Eintritt: Frei
Veranstalter: Gesundheitsnetzwerk Leben, Audi BKK, GO IN e.V.



01. Dezember 2019

Weihnachtskonzert der GOIN Bigband im Kulturzentrum Neun, in Ingolstadt.
Ein herrlich swingendes und höchst unterhaltsames Weihnachtskonzert mit der GOIN Bigband! Für das neue Programm hatte die GOIN Bigband einige Schmuckstücke aus der reichhaltigen Schatzkiste internationaler Weihnachtslieder gefischt und liebevoll arrangiert.
Als Specialguest kam die Ausnahmesängerin Angelina Siegert, die diesen Abend in ein musikalisches Christmas-Special verzauberte.
Herr Gerhard Koch, Geschäftsführer des Elisabeth Hospiz, übernahm die Schirmherrschaft der Benefizveranstaltung.

Bildergalerie: Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.


Praxisnetz GO IN - ein von der KVB "Anerkanntes Praxisnetz der Stufe I"

Das Praxisnetz "Regionales Praxisnetz GO IN Gesundheitsorganisation Region Ingolstadt e.V." erfüllt alle Voraussetzungen der Paragrafen 3, 4 sowie 5 und ist daher seit dem 1. Oktober 2019 ein von der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KVB) "Anerkanntes Praxisnetz der Stufe I"

Diese Anerkennung ist ein Belegt für unsere erfolgreiche Arbeit seit der Gründung im Jahre 2000.


23. November - 01. Dezember 2019

Ausstellung
Suizid - keine Trauer wie jede andere.


Tremin: 23. November bis 01. Dezember 2019
Ort:
Franziskanerkirche Ingolstadt, Harderstr. 4
Eintritt:  Frei
Veranstalter: Hospizverein Ingolstadt, Gesundheitsnetzwerk Leben, Kath. Erwachsenenbildung Ingolstadt, Kath. Hochschulambulanz der Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt, Telefonseelsorge Ingolstadt
Gefördert vom Förderverein Palliative Versorgung Ingolstadt e.V


25. Oktober 2019

Der Malteser Hospizdienst e.V. mit seinem Partner, dem palliativmedizinschen Dienst der Klinik Eichstätt, lädt ein zum
2. Eichstätter Hospiz- und Palliativtag. Thema: Medizin und Ethik am Lebensende

Termin: 25. Oktober 2019
Uhrzeit: 14:00 Uhr
Ort: Schulzentrum Schottenau, Schottenau 18, 85072 Eichstätt, Parkplätze am Volksfestplatz

Information: Malteser Hilfsdienst e.V.
E-Mail: hospizdienst.eichstaett@malteser.org
Kosten (incl. Verpflegung): 45 € für Ärzte (BLAEK Fortbildungspunkte)
30 € für andere Berufsgruppen und Interessierte
Anmeldung: bis 01.09.2019 per Online-Formular auf der Internetseite: www.malteser-eichstaett.de

Für die Teilnahme werden Fortbildungspunkte bei der Bayerischen Landesärztekammer beantragt.


09. Oktober 2019

Die 5. Fachtagung für ein gesundes Berufsleben der Partner aus dem Gesundheitsnetzwerk Leben in der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt am Campus Ingolstadt ist beendet.
Experten aus Wissenschaft und Praxis vermittelten die Inhalte von moderner berufsgruppenbezogener Prävention, die Unterstützung durch eine Präventions- und Rehabilitationssprechstunde sowie eines Ü45-Gesundheitschecks, um den Präventions- und Rehabilitationsbedarf zeitnah zu erkennen und die zielgerichtete bedarfsorientierte Gesundheitsversorgung durch die elektronische Antragstellung zügig einzuleiten. Die Inhalte des Ü45-Gesundheitschecks zur Ermittlung des Gesundheitspotenzials sowie die im Bedarfsfall, im Rahmen einer anschließenden Präventionsleistung zur Unterstützung der Gesundheit durch Bewegung, bewusste Ernährung und eine geschärfte Aufmerksamkeit für die Balance zwischen Freizeit und Beruf wurden vorgestellt. Zeitgleich wurde aufgezeigt, dass der Wiedereinstieg in den Arbeitsprozess nachhaltig unterstützt und die Resilienz im Betrieb gefördert werden kann. Qualifiziertes Coaching ist dabei eine wertvolle Ressource, die sowohl in der Gesundheitsversorgung, bei der beruflichen Rehabilitation, beim Ausstieg aus der Sucht, nach Suchtbehandlungen und beim Wiedereinstieg in das Arbeitsleben erfolgreich erprobt wurde.

Bildergalerie: Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Präsentationen als pdf Downloaden:

Download
Vortrag Marion Kiem und Dr. Rainer Schmale
2019_Vortrag_Deutsche_Rentenversicherung
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB
Download
Vortrag Dr. med. Regina von Einsiedel
2019_Vortrag_MZG Westfalen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 20.5 MB
Download
Vortrag Dr. med. Stephan Biesenbach
2019_Vortrag_Passauer_Wolf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 19.5 MB
Download
Vortrag Prof. Dr. Joachim Thomas
2019_Vortrag_Katholische_Universitaet.pd
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB
Download
Vortrag Dr. Christine Thiele-Doppler und Prof. Dr. Dr. Janusz Surzykiewicz
2019_Vortrag_EASC_Kath_Universitaet_EI.p
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB
Download
Artikel von Kirsten Pritschow
2019_Kirsten Pritschow.pdf
Adobe Acrobat Dokument 357.8 KB
Download
Artikel in plus60
2019_plus60.pdf
Adobe Acrobat Dokument 404.3 KB
Download
Pressemitteilung_2019_Fachtagung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 294.6 KB
Download
2019_IZ_Lokal_Gesundheit_lange_erhalten.
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB
Download
Intranet Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg
2019_Mit_Hilfe_der_Technik_schneller_in_
Adobe Acrobat Dokument 79.8 KB

Ingolstadt Reporter, 17. Oktober 2019
Die 5. Fachtagung für ein gesundes Berufsleben der Partner aus dem Gesundheitsnetzwerk Leben in der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt am Campus Ingolstadt ist beendet.
Artikel lesen:
https://www.ingolstadt-reporter.de/aus-der-region/ingolstadt/5-fachtagung-fuer-ein-gesundes-berufsleben?highlight=WzUsIjUnIiwiZmFjaHRhZ3VuZyIsIjUgZmFjaHRhZ3VuZyJd



Woche für das Leben 2019: Plakataktion in Ingolstädter Bussen

„Leben. Menschen begleiten, zuhören“: Unter diesem Motto hängen ab sofort Plakate mit den Nummern der Hilfetelefone des Krisendienstes Psychiatrie (0180 655 3000) und der Telefonseelsorge (0800 111 0 111 und 0800 111 0 222) in Ingolstädter Bussen. Die Plakataktion verweist auf die Woche für das Leben, die vom 4. bis 11. Mai das Thema Suizidprävention in den Mittelpunkt stellen wird.

In Deutschland nehmen sich jährlich rund 10.000 Menschen selbst das Leben. Dies ist für die Veranstalter der ökumenischen Woche für das Leben Anlass, sich verstärkt den Menschen zuzuwenden, die sich in auswegloser Situation und Isolation sehen oder unter depressiven Störungen leiden. Besonders möchten die Deutsche Bischofskonferenz und die Evangelische Kirche in Deutschland auf die Fachdienste und Hilfsangebote der Kirchen hinweisen, um Suiziden vorzubeugen. Dazu gehört auch die vom Bistum Eichstätt und der Diakonie Ingolstadt getragene Telefonseelsorge.

Download
Download Pressemitteilung
2019_PM_Woche_Leben.pdf
Adobe Acrobat Dokument 321.5 KB

27. März und 05. April 2019

Workshop "KULINARISCHE MEDIZIN"
Bei dem neuen Workshop "Kulinarische Medizin" gewinnen Ärztinnen und Ärzte Einblicke, wie sie ernährungstherapeutische Konzepte direkt an ihre Patientinnen und Patienten weitergeben können. Durch die Kombination von neuesten Erkenntnisse aus der Ernährungsmedizin und Kochpraxis erhalten die Teilnehmer konkrete Hinweise und ein Methoden-Kit zur Umsetzung in den beruflichen Alltag, welche im Workshop gleich ausprobiert werden können.


14. November 2018

Jahreskonzert der GOIN Bigband im Kulturzentrum Neun, in Ingolstadt.
Die Bigband hatte sich dieses Mal vorgenommen, die Organisation zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern WEISSER RING, Sektion Ingolstadt,
mit den Einnahmen des Konzerts zu unterstützen.

Bildergalerie: Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.


13. und 14. September 2018

Forum – Führung „Damit Leiten nicht zum Leiden wird“
Einladung zum zweitägigen Workshop für Leitungen,  stellvertretende Leitungen und Verantwortliche  im Pflege- und Gesundheitsbereich, mit Fachbuchautor Dr. Christian Lummer

Termin: Donnerstag, den 13.09.2018 und Freitag, den 14.09.2018,
Uhrzeit: 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft in Ingolstadt
Viehmarktplatz 9, 85055 Ingolstadt
Telefon: 0841 9815-430 Lisa Widl
E-Mail: lisa.widl@bbw.de
An beiden Tagen ist für eine ganztägige Verpflegung gesorgt


17. Juli 2018

Arbeiten bis zur Rente - geht das?
Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd lud zum Expertengespräch – „Präventionsmaßnahmen können helfen"

Bildergalerie: Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Fotos: DRV Bayern Süd

Download
Pressemitteilung
2018_PM_Arbeiten bis zur Rente geht das.
Adobe Acrobat Dokument 318.9 KB

Ausschreibung der gematik GmbH

Hier finden Sie die komplette Ausschreibung "gematik sucht Region zur Durchführung der wissenschaftlichen
Evaluation von medizinischen Fachanwendungen der elektronischen Gesundheitskarte."

Download
2018_gematik_Ausschreibung_Evaluation.pd
Adobe Acrobat Dokument 230.1 KB

Pflege auf dem Weg zur Digitalisierung - Projekt SPeed

(Sektorenübergreifende Pflegeakte zur effizienten und effektiven Pflegedokumentation und Versorgung)

Hintergrund und Zielsetzung
Derzeit leben über 2,6 Millionen pflegebedürftige Menschen in Deutschland, davon werden ca. 800. 000 in stationären Einrichtungen versorgt. Neben dem demographischen Wandel ist der medizinisch-technische Fortschritt ausschlaggebend dafür, dass sich die Zahl Pflegebedürftiger bis zum Jahr 2050 auf ca. 5 Millionen nahezu verdoppeln wird.  Daneben nimmt insbesondere die Zahl älterer multimorbider Menschen zu. Die Multimorbidität bedingt oftmals eine Multimedikation, woraus nicht zuletzt ein erhöhter Versorgungsaufwand resultiert. Vor dem Hintergrund dieser Herausforderungen für die Gesundheitsversorgung der Gegenwart und der Zukunft gilt es über nachhaltige und zukunftsfeste Versorgungs- und Pflegestrukturen nachzudenken. Insbesondere gilt es die Gesundheitsversorgung von ländlichen Gebieten mit einer zu verzeichnenden rückläufigen Zahl von Allgemein- und Fachärzten sicherzustellen. Die Digitalisierung und Technisierung in der Pflege wird vor dem Hintergrund einer älter werdenden Gesellschaft auf der einen Seite und dem Mangel an Fachkräften auf der anderen Seite als ein möglicher Lösungsansatz zur Verbesserung der Versorgungsqualität erachtet. Dem Einsatz von Telemedizin wird in diesem Kontext eine entscheidende Bedeutung zugeschrieben. Als Lösungsansatz für Versorgungsengpässe in der Pflege, vor allem in ländlichen Regionen, können daraus verschiedene Konzepte abgeleitet werden. 

Weiterlesen ...

Download
Download pdf
2018_Publikation_SPeed_Pflege_in_Bayern.
Adobe Acrobat Dokument 1.2 MB

16. Mai 2018

Einladung zum Notfall- und Reanimationstraining
Der Lehrgangsleiter ist langjähriger Rettungssanitäter und Zertifizierter INSTRUKTOR, welcher Ihnen die jährlich durchzuführende HLW- Zertifizierung abnehmen und Unterschreiben darf!

Termin: Mittwoch, 16.05.2018
Uhrzeit: 10:30 - 14:30 Uhr
Ort: MTV Ingolstadt Gaststätte MATEO´S mit Parkplätzen vor dem Haus!
Kosten: 50 € pro Teilnehmer (70 € mit Fachliteratur)

Download
Einladung, nähere Infos und Anmeldung
2018_Erste-Hilfe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 682.5 KB

12. Mai 2018

Einladung zum Erste- Hilfe Kurs „Kindernotfälle“
Sicherlich kennen Sie uns und unser soziales Projekt aus der Vielzahl positiver Zeitungsberichte und einiger Gemeindeblätter. Wir laden Trainer, Betreuer, Jugendleiter, Sozialpädagogen, Betreuer, interessierte und vor allem Eltern ein.

Termin: Samstag, 12.05.2018
Uhrzeit: 09:30 - 16:00 Uhr
Ort: MTV Ingolstadt Gaststätte MATEO´S mit Parkplätzen vor dem Haus!
Kosten: 25 € pro Teilnehmer
Anmeldung: https://www.soziale-sanitaeter.de/medizinische-kurse

Download
Einladung, nähere Infos
2018_Erste-Hilfe-Kind.pdf
Adobe Acrobat Dokument 579.6 KB

14. April 2018

Woche für das Leben: Eröffnungsfeier mit Gottesdienst und Konzerten in Ingolstadt
Eichstätt/Ingolstadt. (pde) – Mit einem Wortgottesdienst und zwei Konzerten wurde am Samstag, 14. April, in Ingolstadt die Woche für Leben im Bistum Eichstätt eröffnet. „Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind!“ lautet das Motto der bundesweite Aktionswoche. Im Mittelpunkt der Eröffnungsfeier stehen Familien, deren Kinder einfach anders sind.

Der ökumenische Gottesdienst mit Bischof Gregor Maria Hanke und Regionalbischof Hans-Martin Weiss vom evangelischen Kirchenkreis Regensburg beginnt um 14.15 Uhr in der Kapelle des Klinikums Ingolstadt. „Ankommen, still werden, zur Ruhe kommen, um in das Thema eintauchen zu können“, ist hier das Anliegen der Veranstalter.

Ab 15 Uhr findet das Kinderkonzert „bunt. anders. wunderbar“ im Saal Oberbayern des Klinikums statt. Der Schülerchor St. Anton singt unter der Leitung von Eva Neudorfer und Ursula Gerl fetzige Lieder. Radiomoderator Bernhard Löhlein erzählt dazu aus einem Kinderbuch die Geschichte „Irgendwie Anders“.

Kultureller Höhepunkt der Eröffnung der Woche für das Leben ist ein Benefizkonzert der GOIN-Ärzte-Bigband ab 17 Uhr im Kulturzentrum 9 (Elisabethstraße 9), Ingolstadt. Unter der Leitung von Pavel Sandorf und in Begleitung der Solosängerin Angelina Siegert spielen musikbegeisterte Ärzte und Hobbymusiker zugunsten der „Familiengruppe Down-Syndrom Ingolstadt“. Schwester Teresa Zukic ́ von der „Kleinen Kommunität der Geschwister Jesu“ führt durch den Abend mit Motto „Du bist einzigartig“.

Die Woche für das Leben ist eine bundesweite Initiative der katholischen und evangelischen Kirche. In diesem Jahr widmet sich die Aktionswoche von Samstag, 14. April, bis Samstag, 21. April, dem Thema „Schwangerschaft und Pränataldiagnostik“. Ziel ist es, sich kritisch mit den Methoden der vorgeburtlichen Untersuchung auseinander zu setzen hinsichtlich der Konsequenzen neuer Anwendungstechniken. Die Eröffnungsfeier in Ingolstadt wird von der Diözese Eichstätt zusammen mit dem evangelischen Regionalkirchenkreis Regensburg und dem Gesundheitsnetzwerk Leben der Audi BKK veranstaltet. Weitere Informationen beim Fachbereich Lebensschutz der Diözese Eichstätt, Tel. (08421) 50-617, E-Mail: lebensschutz@bistum-eichstaett.de sowie unter www.bistum-eichstaett.de/woche-fuer-das-leben.

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Fotos: Anne Gülich


14. April 2018

Herzliche Einladung zur Woche für das Leben 2018: Eröffnungsfeier am 14. April in Ingolstadt

„Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind!“ lautet das Motto der diesjährigen Woche für das Leben. Für das Bistum Eichstätt wird die Aktionswoche am Samstag, 14. April, um 14.15 Uhr bei einem ökumenischen Wortgottesdienst mit Bischof Gregor Maria Hanke und Regionalbischof Hans-Martin Weiss vom evangelischen Kirchenkreis Regensburg in der Kapelle des Klinikums Ingolstadt eröffnet.

Anschließend stehen zwei Konzerte auf dem Programm. Das Kinderkonzert „bunt. anders. wunderbar“ beginnt um 15 Uhr im Saal Oberbayern des Klinikums Ingolstadt. Dabei singt der Kinderchor St. Anton „fetzige Lieder“ und Radiomoderator Bernhard Löhlein erzählt dazu aus einem Kinderbuch die Geschichte „Irgendwie Anders“. Ab 17 Uhr gibt die GOIN-Ärzte-Bigband ein Benefizkonzert im Kulturzentrum 9 (Elisabethstraße 9).

Die Woche für das Leben ist eine bundesweite Initiative der katholischen und evangelischen Kirche. In diesem Jahr widmet sie sich von Samstag, 14. April, bis Samstag, 21. April, dem Thema „Schwangerschaft und Pränataldiagnostik“. Die Eröffnungsfeier in Ingolstadt wird von der Diözese Eichstätt zusammen mit dem evangelischen Regionalkirchenkreis Regensburg und dem Gesundheitsnetzwerk Leben der Audi BKK veranstaltet.

Weitere Informationen beim Fachbereich Lebensschutz der Diözese Eichstätt
Tel. (08421) 50-617
E-Mail: lebensschutz@bistum-eichstaett.de
www.bistum-eichstaett.de/woche-fuer-das-leben.

Download
Nähere Infos und Programm
2018_Flyer_WfdL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB


Gesundheitsnetzwerk Leben

Patienten der Region 10 können Leistungen der Deutschen Rentenversicherung elektronisch beantragen und dadurch
Bearbeitungszeiten verkürzen.

Foto: GOIN
Foto: GOIN


Das Gesundheitsnetzwerk Leben möchte Anträge bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) beschleunigen, damit Patienten schneller ihre Leistungen erhalten. Darauf verständigten sich die Partner des Netzwerkes und der DRV nun bei einem gemeinsamen Treffen in Ingolstadt.

 

Ziel ist es, alle notwendigen Antragsunterlagen künftig digital und ohne Zeitverlust an die DRV zu übermitteln. Die Region 10 würde damit laut Gerhard Witthöft, Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd, zur wegweisenden Pilotregion. "Mit einer intelligenten Software-Lösung, kann Mehrarbeit verhindert, Wartezeiten vermieden und die Patienten schneller versorgt werden", so Witthöft.

 

Prof. Dr. Siegfried Jedamzik, Vorsitzender von GOIN und der Bayerischen TelemedAllianz, fügt hinzu: " Hier kann ich mich nur anschließen. Durch eine digitale Antragstellung wird das Antragsverfahren beschleunigt. Unsere Patienten erhalten zeitnah medizinisch notwendige Maßnahmen und werden schneller wieder leistungsfähig. Mit dem Austausch haben wir für die Region 10 nun den Grundstein gelegt und starten in Kürze mit den nächsten Schritten".

 

Das Gesundheitsnetzwerk Leben ist, unter der Federführung der Audi BKK, ein Zusammenschluss zahlreicher Partner aus der Region Ingolstadt. Gemeinsames Ziel des Netzwerkes ist es, für ein gesundes Berufsleben zu sorgen, Bürokratie abzubauen und für berufstätige Patienten eine lückenlose Versorgungskette zu etablieren.

 

Download
Gesundheitsnetzwerk Leben
Pressemitteilung_23-03-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 157.0 KB

Einladung zur Veranstaltung am 10. März 2018

11. interaktiver GO IN-DMP-Fortbildungsworkshop (mit Evaluation)
medizinische Regelfortbildung im Rahmen des DMP anerkannt
Asthma/COPD • Diabetes mellitus Typ 2  • KHK  • Brustkrebs


Termin: Samstag, 10.03.2018
Uhrzeit: 09:00 Uhr
Ort: Seehaus Ingolstadt, Mitterschüttweg 2

85049 Ingolstadt; Tel.: 0841 88527049

Download
Nähere Infos, Einladung und Programm
2018-03-18_Einladung_DMP Workshop_Progra
Adobe Acrobat Dokument 226.0 KB

07. Febrauar 2018

Einladung zur Vortragsveranstaltung der Danuvius Akademie "Mentalisation Based Treatment – MBT"

Termin: Mittwoch, den 07.02.2017 
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort: LAZ Ingolstadt, Permoserstraße 84

Referent: Herr Dr. med. Klaus M. Wackernagel
Psychoanalytiker & Trauma-Therapeut, Facharzt für Psychiatrie, psychosomatische Medizin & Psychotherapie,
Lehranalytiker (IPA, DPG, DGPT, D3G)

Download
Nähere Infos, Anmeldung und Einladung
2018_Einladung_Vortragsveranstaltung_07
Adobe Acrobat Dokument 140.7 KB
Download
Komplettes Vortragsprogramm 2018
Mittwochsvorträge in Ingolstadt bzw. Pfaffenhofen.
2018_Vortragsprogramm_Danuvius.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.5 MB


01. Februar 2018

Herzliche Einladung zum Informationstag „Bildungsangebote im Bereich Gesundheit“

Termin: 01. Februar 2018
Uhrzeit: Für Informationen stehen wir Ihnen in der Zeit von 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr zur Verfügung
Ort: bbw gGmbH Ingolstadt
Viehmarktplatz 9, 85055 Ingolstadt
Die Teilnahme ist selbstverständlich unverbindlich und kostenfrei.

An diesem Tag informieren wir Sie persönlich und ausführlich zu unseren Fort- und Weiterbildungen im Gesundheitsbereich, für Hilfs-, Fach- und Führungskräfte.

Download
Nähere Infos, Anmeldung und Einladung
Einladung_Informationstag_01Februar2018.
Adobe Acrobat Dokument 62.0 KB


Herzliche Einladung zum Vortrag

Diagnostik und Behandlung affektiver Störungen in Schwangerschaft und Stillzeit

Termin: Mittwoch, den 18.10.2017
Uhrzeit: 17.00 Uhr
Ort: Danuvius Klinik Pfaffenhofen, Krankenhausstr. 68, 85276 Pfaffenhofen
Referentin: Frau Prof. Dr. med. Stephanie Krüger
Chefärztin Vivantes Humboldt-Klinikum, Zentrum f. Seelische Frauengesundheit

Download
Nähere Infos, Anmeldung und Einladung
2017_TN_Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.4 KB

4. Fachtagung für ein gesundes Berufsleben in Pfaffenhofen

Am 19. Juli 2017 fand die 4. Fachtagung für ein gesundes Berufsleben des Gesundheitsnetzwerkes Leben in der Danuvius Klinik in Pfaffenhofen statt.
Experten aus der Praxis vermittelten die Auswirkungen von schweren Kopfverletzungen, gaben einen Einblick in die Schulter/ Knie-Anatomie, in die Operationsmethoden, die Therapiemethoden und erläuterten die Inhalte sowie die Möglichkeiten einer bestehenden Versorgungskette
von Prävention, Rehabilitation und Nachsorgemaßnahmen. Zeitgleich wurde aufgezeigt, wie der Wiedereinstieg in den Arbeitsprozess durch
die Zusammenarbeit mit den Betriebsärzten erleichtert werden kann.
Alle Akteure waren sich darin einig, dass durch eine Versorgungskette die Qualität in der Versorgung verbessert und eine Über-/ Unterversorgung vermieden werden kann. Zeitgleich können gezielte Präventionsmaßnahmen vor Verletzungen schützen und Krankheit sowie Arbeitsunfähigkeit vermeiden oder verkürzen. Ein Einblick in die umfassenden Arbeitsbereiche der Netzwerkpartner, bis hin zur gezielten Einzelberatung, wurde an den Informationsständen von GOIN, des Reha-Zentrums PASSAUER WOLF Reha, Hotelkliniken, rehabewegt e.V., der Audi BKK, der Danuvius Kliniken sowie des Wundzentrums ermöglicht.

Fotos: Frau Gabi Hartmann


GO IN präsentiert seinen eigenen Imagefilm

Praxisnetz GO IN - Miteinander Menschen versorgen.

Warum Ärztenetze so wichtig sind.


Workshop "verbände von kopf bis fuß bei kindern"

Am 15. März 2017 fand in der GO IN Geschäftsstelle wieder ein sehr gelungener Workshop für Medizinische Fachangestellte, in Kooperation mit BSN, statt. Die Mitarbeiterinnen der Praxen erhielten Informationen & Tipps zum Thema Wundversorgung und konnten diese gleich praktisch umsetzten und Fragen stellen. 


10. interaktiver go in-dmp fortbildungsworkshop


Stark erhöhte Influenza-Aktivität in der Region: Wie Sie sich schützen können

Ingolstadt (intv) Die aktuelle Grippesaison geht noch bis zum Frühjahr und schon jetzt sind die Vorjahreswerte der Influenzameldungen überschritten. In Ingolstadt gab es beispielsweise letzte Saison insgesamt 29 Fälle. Am Montag waren es schon 36, 13 davon allein letzte Woche.
In Eichstätt gab es genau gestern vor einem Jahr noch keine einzige Meldung. Jetzt sind es seit Dezember schon 67 Influenza-Krankheitsfälle, allein 10 Meldungen nur von Montag Vormittag.
Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind es weit mehr als doppelt so viele Influenza Meldungen als im Vorjahr. Von allen Erkältungskrankheiten verläuft Influenza, also echte Grippe, am schwersten.

Um sich zu schützen, sollten Sie Körperkontakt vermeiden, und sich öfter am Tag die Hände waschen. Regelmäßiges Lüften senkt die Anzahl der Viren in der Luft und somit das Ansteckrisiko. Wen es schon erwischt hat, der sollte nicht in die Hände husten. Bei der nächsten Berührung könnten Sie Viren verteilen. Besser ist die Ellenbeuge. Prof. Dr. med Siegfried Jedamzik empfiehlt, neben Bewegung und Vitamin C, die Grippeschutzimpfung. Patienten die sich konsequent ab Oktober impfen würden, hätten einen starken Schutz und eine allgemeine Verbesserung der Abwehrkräfte.  Vor Nebenwirkungen brauche man keine Angst haben. Impfungen werden Gentechnisch hergestellt und seien sehr gut verträglich. Er selbst habe bei seinen Patieten seit zehn Jahren keine Nebenwirkungen beobachtet.
Der beste Zeitpunkt für die Grippeschutzimpfung ist im Herbst. Wer sich jetzt noch impfen lassen will, kann das grundsätzlich tun. Aber in den meisten Arztpraxen ist jetzt kein Impfstoff mehr übrig.

www.intv.de/stark-erhoehte-influenza-aktivitaet-in-der-region-wie-sie-sich-schuetzen-koennen


3. fachtagung für ein gesundes berufsleben

„Psychische Erkrankungen in der Arbeitswelt vermeiden, erkennen, gezielt behandeln und den

Wiedereinstieg ins Berufsleben erleichtern“.

Zu diesem Thema trafen sich am 12. Oktober 2016 Experte aus Wirtschaft und Praxis und diskutierten Konzepte und Lösungsansätze, wie sich psychische Erkrankungen in der Arbeitswelt vermeiden lassen und wie man Betroffene durch eine lückenlose Versorgungskette bestmöglich behandelt und den Wiedereinstieg ins Berufsleben erleichtert.