und so funktioniert es


Ingolstadt, 12. Dezember 2016: Das Praxisnetz GOIN startet heute in Kooperation mit der Bayerischen TelemedAllianz (BTA) ein zukunftsweisendes Modellprojekt, um Notaufnahmen und ärztliche Bereitschaftsdienste zu entlasten und Patienten bestmöglich zu versorgen.

 

Im medizinischen Notfall können sich Patienten der Region 10, also aus Ingolstadt sowie den Landkreisen Eichstätt, Pfaffenhofen und Neuburg-Schrobenhausen, künftig im Rahmen von „GOINakut“ kostenfrei beraten lassen, welche Einrichtung sie mit ihren Beschwerden aufsuchen sollten. Hierbei wird anhand von wissenschaftlich validierten Fragebögen eine Einschätzung abgegeben, ob sie in die Notaufnahme eines Krankenhauses oder zu einem Bereitschaftsarzt gehen sollten oder ob es ausreicht, dass sie in den nächsten Stunden oder am nächsten Tag ihren Haus- oder Facharzt oder eine Apotheke aufsuchen. Für das Projekt haben GOIN und die BTA gemeinsam mit ihrem Partner, der AWP Service Deutschland GmbH, eine Servicenummer eingerichtet (0841 / 8 866 866), unter der Ärzte täglich und rund um die Uhr für die Anfragen der Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung stehen. In lebensbedrohlichen Notfällen sollen sich die Patienten natürlich nach wie vor an die Rettungsleitstelle unter der Nummer 112 wenden.

 

Mit GOINakut sollen aber nicht nur die Ärzte und Krankenhäuser entlastet werden. „Im Praxisnetz GOIN möchten wir rund um die Uhr für unsere Patienten da sein“, erklärt Prof. Dr. med. Siegfried Jedamzik, Vorstand von GOIN und Geschäftsführer der BTA. „Mit der telefonischen Beratung im Rahmen von GOINakut möchten wir unseren Patienten das sichere Gefühl geben, dass sie sich mit ihren Beschwerden jederzeit an einen kompetenten Ansprechpartner wenden können.“ Um den Service nutzen zu können, müssen sich Patienten lediglich per Post oder Fax, über die Homepage (www.goinakut.de) oder über die GOINakut‑App registrieren und eine Einwilligungserklärung abgeben.

 

Dass ein derartiges System einer telefonischen Triage erfolgreich funktioniert, beweisen die Erfahrungen aus anderen Ländern wie England, Dänemark oder der Schweiz. Dort konnte die Anzahl der Patienten, die eine Notaufnahme oder Bereitschaftspraxis aufsuchen, deutlich reduziert werden. In vielen Fällen konnten sich die Anrufer nach der Beratung selbst helfen. Die große Mehrheit der Anrufer zeigte sich dabei zufrieden mit der telefonischen Beratung.

Zunächst soll GOINakut bis 12.06.2017 in der Region 10 erprobt werden. Ist der Testlauf erfolgreich, soll das Projekt fortgesetzt werden und außerdem weiteren Regionen als Blaupause dienen. Ausführliche Informationen zu GOINakut sind im Internet unter www.goinakut.de zu finden. Wer immer die aktuellsten Neuigkeiten zu GOINakut erhalten möchte, sollte sich für den Newsletter der BTA anmelden – ganz einfach unter http://www.telemedallianz.de/presse_newsletter.html. Die BTA informiert darin laufend über GOINakut und ihre weiteren Projekte.

 

 

 

Kontakt:

Bayerische TelemedAllianz                                                                             GO IN e.V. und GmbH 
Nicolas Maier-Stocker                                                                                     Oberer Grasweg 50
Am Westpark 1                                                                                                85055 Ingolstadt
85057 Ingolstadt                                                                                            Tel.: 0841-886680
Tel.: 0841-3791639                                                                                        Mail: info@go-in-ingolstadt.de
Mail: maier-stocker@telemedallianz.de

 

 

 

pressemeldungen

Download
Pressemeldung
GOINakut_Flyer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 540.0 KB

GO IN Bereitschaftspraxis

Klinikum Ingolstadt

Krumenauerstr. 25

85049 Ingolstadt

 

 

Telefon: 0841 - 886 99 55

 

 zu den Öfnnungszeiten

 


Stimmen zum Praxisnetz GO IN e.V.




Wer wir sind

Das Praxisnetz GO IN ist ein Zusammenschluss niedergelassener Ärzte aller Fachrichtungen aus Ingolstadt und Umgebung.

Derzeit dürfen wir uns über 430 Mitglieder freuen.

 

GO IN verfolgt das Ziel, die Qualität und die Wirtschaftlichkeit der medizinischen Versorgung der Region nachhaltig zu verbessern.

 

Unter Anderem wird dies durch Kooperationen mit den umliegenden Krankenhäusern in Form der Gesundheitspartner IngolStadtLandPlus GmbH verwirklicht.

Was wir leisten

Unseren Mitgliedsärzten stellen wir zahlreiche Leistungen zur Verfügung und sind stets bestrebt, unser Angebotsspektrum zu erweitern.

Ebenfalls helfen wir unseren Mitgliedern mit unserer Personalvermittlung die passenden Medizinischen Fachangestellten zur Verstärkung ihres Teams zu finden.

 

Zur Entlastung der Notaufnahmen des Klinikums in Ingolstadt und St. Elisabeth in Neuburg/Donau, sowie zur Verkürzung der Wartezeiten wurden die GO IN - Bereitschaftspraxen etabliert.

Die Krankheitsfälle unserer "kleinen Patienten" werden in der GO IN - Kinderbereitschaftspraxis im Klinikum Ingolstadt betreut.


Kontakt

GO IN e. V. und GmbH

Oberer Grasweg 50

85055 Ingolstadt

 

Tel.:    0841 / 886680

Fax.:   0841 / 8866818

eMail: info@go-in-ingolstadt.de

 

 



Wir lieben, was wir tun