Aktuelles Archiv 2016 - 2018


14. November 2018

Jahreskonzert der GOIN Bigband im Kulturzentrum Neun, in Ingolstadt.
Die Bigband hatte sich dieses Mal vorgenommen, die Organisation zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern WEISSER RING, Sektion Ingolstadt,
mit den Einnahmen des Konzerts zu unterstützen.

Bildergalerie: Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.


13. und 14. September 2018

Forum – Führung „Damit Leiten nicht zum Leiden wird“
Einladung zum zweitägigen Workshop für Leitungen,  stellvertretende Leitungen und Verantwortliche  im Pflege- und Gesundheitsbereich, mit Fachbuchautor Dr. Christian Lummer

Termin: Donnerstag, den 13.09.2018 und Freitag, den 14.09.2018,
Uhrzeit: 09:00 bis 17:00 Uhr
Ort: Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft in Ingolstadt
Viehmarktplatz 9, 85055 Ingolstadt
Telefon: 0841 9815-430 Lisa Widl
E-Mail: lisa.widl@bbw.de
An beiden Tagen ist für eine ganztägige Verpflegung gesorgt


17. Juli 2018

Arbeiten bis zur Rente - geht das?
Deutsche Rentenversicherung Bayern Süd lud zum Expertengespräch – „Präventionsmaßnahmen können helfen"

Bildergalerie: Zum Vergrößern auf die Bilder klicken.

Fotos: DRV Bayern Süd

Download
Pressemitteilung
2018_PM_Arbeiten bis zur Rente geht das.
Adobe Acrobat Dokument 318.9 KB

Ausschreibung der gematik GmbH

Hier finden Sie die komplette Ausschreibung "gematik sucht Region zur Durchführung der wissenschaftlichen
Evaluation von medizinischen Fachanwendungen der elektronischen Gesundheitskarte."

Download
2018_gematik_Ausschreibung_Evaluation.pd
Adobe Acrobat Dokument 230.1 KB

16. Mai 2018

Einladung zum Notfall- und Reanimationstraining
Der Lehrgangsleiter ist langjähriger Rettungssanitäter und Zertifizierter INSTRUKTOR, welcher Ihnen die jährlich durchzuführende HLW- Zertifizierung abnehmen und Unterschreiben darf!

Termin: Mittwoch, 16.05.2018
Uhrzeit: 10:30 - 14:30 Uhr
Ort: MTV Ingolstadt Gaststätte MATEO´S mit Parkplätzen vor dem Haus!
Kosten: 50 € pro Teilnehmer (70 € mit Fachliteratur)

Download
Einladung, nähere Infos und Anmeldung
2018_Erste-Hilfe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 682.5 KB

12. Mai 2018

Einladung zum Erste- Hilfe Kurs „Kindernotfälle“
Sicherlich kennen Sie uns und unser soziales Projekt aus der Vielzahl positiver Zeitungsberichte und einiger Gemeindeblätter. Wir laden Trainer, Betreuer, Jugendleiter, Sozialpädagogen, Betreuer, interessierte und vor allem Eltern ein.

Termin: Samstag, 12.05.2018
Uhrzeit: 09:30 - 16:00 Uhr
Ort: MTV Ingolstadt Gaststätte MATEO´S mit Parkplätzen vor dem Haus!
Kosten: 25 € pro Teilnehmer
Anmeldung: https://www.soziale-sanitaeter.de/medizinische-kurse

Download
Einladung, nähere Infos
2018_Erste-Hilfe-Kind.pdf
Adobe Acrobat Dokument 579.6 KB

14. April 2018

Woche für das Leben: Eröffnungsfeier mit Gottesdienst und Konzerten in Ingolstadt
Eichstätt/Ingolstadt. (pde) – Mit einem Wortgottesdienst und zwei Konzerten wurde am Samstag, 14. April, in Ingolstadt die Woche für Leben im Bistum Eichstätt eröffnet. „Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind!“ lautet das Motto der bundesweite Aktionswoche. Im Mittelpunkt der Eröffnungsfeier stehen Familien, deren Kinder einfach anders sind.

Der ökumenische Gottesdienst mit Bischof Gregor Maria Hanke und Regionalbischof Hans-Martin Weiss vom evangelischen Kirchenkreis Regensburg beginnt um 14.15 Uhr in der Kapelle des Klinikums Ingolstadt. „Ankommen, still werden, zur Ruhe kommen, um in das Thema eintauchen zu können“, ist hier das Anliegen der Veranstalter.

Ab 15 Uhr findet das Kinderkonzert „bunt. anders. wunderbar“ im Saal Oberbayern des Klinikums statt. Der Schülerchor St. Anton singt unter der Leitung von Eva Neudorfer und Ursula Gerl fetzige Lieder. Radiomoderator Bernhard Löhlein erzählt dazu aus einem Kinderbuch die Geschichte „Irgendwie Anders“.

Kultureller Höhepunkt der Eröffnung der Woche für das Leben ist ein Benefizkonzert der GOIN-Ärzte-Bigband ab 17 Uhr im Kulturzentrum 9 (Elisabethstraße 9), Ingolstadt. Unter der Leitung von Pavel Sandorf und in Begleitung der Solosängerin Angelina Siegert spielen musikbegeisterte Ärzte und Hobbymusiker zugunsten der „Familiengruppe Down-Syndrom Ingolstadt“. Schwester Teresa Zukic ́ von der „Kleinen Kommunität der Geschwister Jesu“ führt durch den Abend mit Motto „Du bist einzigartig“.

Die Woche für das Leben ist eine bundesweite Initiative der katholischen und evangelischen Kirche. In diesem Jahr widmet sich die Aktionswoche von Samstag, 14. April, bis Samstag, 21. April, dem Thema „Schwangerschaft und Pränataldiagnostik“. Ziel ist es, sich kritisch mit den Methoden der vorgeburtlichen Untersuchung auseinander zu setzen hinsichtlich der Konsequenzen neuer Anwendungstechniken. Die Eröffnungsfeier in Ingolstadt wird von der Diözese Eichstätt zusammen mit dem evangelischen Regionalkirchenkreis Regensburg und dem Gesundheitsnetzwerk Leben der Audi BKK veranstaltet. Weitere Informationen beim Fachbereich Lebensschutz der Diözese Eichstätt, Tel. (08421) 50-617, E-Mail: lebensschutz@bistum-eichstaett.de sowie unter www.bistum-eichstaett.de/woche-fuer-das-leben.

Fotos: Anne Gülich


14. April 2018

Herzliche Einladung zur Woche für das Leben 2018: Eröffnungsfeier am 14. April in Ingolstadt

„Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind!“ lautet das Motto der diesjährigen Woche für das Leben. Für das Bistum Eichstätt wird die Aktionswoche am Samstag, 14. April, um 14.15 Uhr bei einem ökumenischen Wortgottesdienst mit Bischof Gregor Maria Hanke und Regionalbischof Hans-Martin Weiss vom evangelischen Kirchenkreis Regensburg in der Kapelle des Klinikums Ingolstadt eröffnet.

Anschließend stehen zwei Konzerte auf dem Programm. Das Kinderkonzert „bunt. anders. wunderbar“ beginnt um 15 Uhr im Saal Oberbayern des Klinikums Ingolstadt. Dabei singt der Kinderchor St. Anton „fetzige Lieder“ und Radiomoderator Bernhard Löhlein erzählt dazu aus einem Kinderbuch die Geschichte „Irgendwie Anders“. Ab 17 Uhr gibt die GOIN-Ärzte-Bigband ein Benefizkonzert im Kulturzentrum 9 (Elisabethstraße 9).

Die Woche für das Leben ist eine bundesweite Initiative der katholischen und evangelischen Kirche. In diesem Jahr widmet sie sich von Samstag, 14. April, bis Samstag, 21. April, dem Thema „Schwangerschaft und Pränataldiagnostik“. Die Eröffnungsfeier in Ingolstadt wird von der Diözese Eichstätt zusammen mit dem evangelischen Regionalkirchenkreis Regensburg und dem Gesundheitsnetzwerk Leben der Audi BKK veranstaltet.

Weitere Informationen beim Fachbereich Lebensschutz der Diözese Eichstätt
Tel. (08421) 50-617
E-Mail: lebensschutz@bistum-eichstaett.de
www.bistum-eichstaett.de/woche-fuer-das-leben.

Download
Nähere Infos und Programm
2018_Flyer_WfdL.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB


Gesundheitsnetzwerk Leben

Patienten der Region 10 können Leistungen der Deutschen Rentenversicherung elektronisch beantragen und dadurch
Bearbeitungszeiten verkürzen.

Foto: GOIN
Foto: GOIN


Das Gesundheitsnetzwerk Leben möchte Anträge bei der Deutschen Rentenversicherung (DRV) beschleunigen, damit Patienten schneller ihre Leistungen erhalten. Darauf verständigten sich die Partner des Netzwerkes und der DRV nun bei einem gemeinsamen Treffen in Ingolstadt.

 

Ziel ist es, alle notwendigen Antragsunterlagen künftig digital und ohne Zeitverlust an die DRV zu übermitteln. Die Region 10 würde damit laut Gerhard Witthöft, Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Bayern Süd, zur wegweisenden Pilotregion. "Mit einer intelligenten Software-Lösung, kann Mehrarbeit verhindert, Wartezeiten vermieden und die Patienten schneller versorgt werden", so Witthöft.

 

Prof. Dr. Siegfried Jedamzik, Vorsitzender von GOIN und der Bayerischen TelemedAllianz, fügt hinzu: " Hier kann ich mich nur anschließen. Durch eine digitale Antragstellung wird das Antragsverfahren beschleunigt. Unsere Patienten erhalten zeitnah medizinisch notwendige Maßnahmen und werden schneller wieder leistungsfähig. Mit dem Austausch haben wir für die Region 10 nun den Grundstein gelegt und starten in Kürze mit den nächsten Schritten".

 

Das Gesundheitsnetzwerk Leben ist, unter der Federführung der Audi BKK, ein Zusammenschluss zahlreicher Partner aus der Region Ingolstadt. Gemeinsames Ziel des Netzwerkes ist es, für ein gesundes Berufsleben zu sorgen, Bürokratie abzubauen und für berufstätige Patienten eine lückenlose Versorgungskette zu etablieren.

 

Download
Gesundheitsnetzwerk Leben
Pressemitteilung_23-03-2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 157.0 KB

Einladung zur Veranstaltung am 10. März 2018

11. interaktiver GO IN-DMP-Fortbildungsworkshop (mit Evaluation)
medizinische Regelfortbildung im Rahmen des DMP anerkannt
Asthma/COPD • Diabetes mellitus Typ 2  • KHK  • Brustkrebs


Termin: Samstag, 10.03.2018
Uhrzeit: 09:00 Uhr
Ort: Seehaus Ingolstadt, Mitterschüttweg 2

85049 Ingolstadt; Tel.: 0841 88527049

Download
Nähere Infos, Einladung und Programm
2018-03-18_Einladung_DMP Workshop_Progra
Adobe Acrobat Dokument 226.0 KB

07. Febrauar 2018

Einladung zur Vortragsveranstaltung der Danuvius Akademie "Mentalisation Based Treatment – MBT"

Termin: Mittwoch, den 07.02.2017 
Uhrzeit: 18.00 Uhr
Ort: LAZ Ingolstadt, Permoserstraße 84

Referent: Herr Dr. med. Klaus M. Wackernagel
Psychoanalytiker & Trauma-Therapeut, Facharzt für Psychiatrie, psychosomatische Medizin & Psychotherapie,
Lehranalytiker (IPA, DPG, DGPT, D3G)

Download
Nähere Infos, Anmeldung und Einladung
2018_Einladung_Vortragsveranstaltung_07
Adobe Acrobat Dokument 140.7 KB
Download
Komplettes Vortragsprogramm 2018
Mittwochsvorträge in Ingolstadt bzw. Pfaffenhofen.
2018_Vortragsprogramm_Danuvius.pdf
Adobe Acrobat Dokument 9.5 MB


01. Februar 2018

Herzliche Einladung zum Informationstag „Bildungsangebote im Bereich Gesundheit“

Termin: 01. Februar 2018
Uhrzeit: Für Informationen stehen wir Ihnen in der Zeit von 15:30 Uhr bis 18:30 Uhr zur Verfügung
Ort: bbw gGmbH Ingolstadt
Viehmarktplatz 9, 85055 Ingolstadt
Die Teilnahme ist selbstverständlich unverbindlich und kostenfrei.

An diesem Tag informieren wir Sie persönlich und ausführlich zu unseren Fort- und Weiterbildungen im Gesundheitsbereich, für Hilfs-, Fach- und Führungskräfte.

Download
Nähere Infos, Anmeldung und Einladung
Einladung_Informationstag_01Februar2018.
Adobe Acrobat Dokument 62.0 KB

Herzliche Einladung zum Vortrag

Diagnostik und Behandlung affektiver Störungen in Schwangerschaft und Stillzeit

Termin: Mittwoch, den 18.10.2017
Uhrzeit: 17.00 Uhr
Ort: Danuvius Klinik Pfaffenhofen, Krankenhausstr. 68, 85276 Pfaffenhofen
Referentin: Frau Prof. Dr. med. Stephanie Krüger
Chefärztin Vivantes Humboldt-Klinikum, Zentrum f. Seelische Frauengesundheit

Download
Nähere Infos, Anmeldung und Einladung
2017_TN_Einladung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 119.4 KB

4. Fachtagung für ein gesundes Berufsleben in Pfaffenhofen

Am 19. Juli 2017 fand die 4. Fachtagung für ein gesundes Berufsleben des Gesundheitsnetzwerkes Leben in der Danuvius Klinik in Pfaffenhofen statt.
Experten aus der Praxis vermittelten die Auswirkungen von schweren Kopfverletzungen, gaben einen Einblick in die Schulter/ Knie-Anatomie, in die Operationsmethoden, die Therapiemethoden und erläuterten die Inhalte sowie die Möglichkeiten einer bestehenden Versorgungskette
von Prävention, Rehabilitation und Nachsorgemaßnahmen. Zeitgleich wurde aufgezeigt, wie der Wiedereinstieg in den Arbeitsprozess durch
die Zusammenarbeit mit den Betriebsärzten erleichtert werden kann.
Alle Akteure waren sich darin einig, dass durch eine Versorgungskette die Qualität in der Versorgung verbessert und eine Über-/ Unterversorgung vermieden werden kann. Zeitgleich können gezielte Präventionsmaßnahmen vor Verletzungen schützen und Krankheit sowie Arbeitsunfähigkeit vermeiden oder verkürzen. Ein Einblick in die umfassenden Arbeitsbereiche der Netzwerkpartner, bis hin zur gezielten Einzelberatung, wurde an den Informationsständen von GOIN, des Reha-Zentrums PASSAUER WOLF Reha, Hotelkliniken, rehabewegt e.V., der Audi BKK, der Danuvius Kliniken sowie des Wundzentrums ermöglicht.

Fotos: Frau Gabi Hartmann


GO IN präsentiert seinen eigenen Imagefilm

Praxisnetz GO IN - Miteinander Menschen versorgen.

Warum Ärztenetze so wichtig sind.


Workshop "verbände von kopf bis fuß bei kindern"

Am 15. März 2017 fand in der GO IN Geschäftsstelle wieder ein sehr gelungener Workshop für Medizinische Fachangestellte, in Kooperation mit BSN, statt. Die Mitarbeiterinnen der Praxen erhielten Informationen & Tipps zum Thema Wundversorgung und konnten diese gleich praktisch umsetzten und Fragen stellen. 


10. interaktiver go in-dmp fortbildungsworkshop


Stark erhöhte Influenza-Aktivität in der Region: Wie Sie sich schützen können

3. fachtagung für ein gesundes berufsleben

„Psychische Erkrankungen in der Arbeitswelt vermeiden, erkennen, gezielt behandeln und den

Wiedereinstieg ins Berufsleben erleichtern“.

Zu diesem Thema trafen sich am 12. Oktober 2016 Experte aus Wirtschaft und Praxis und diskutierten Konzepte und Lösungsansätze, wie sich psychische Erkrankungen in der Arbeitswelt vermeiden lassen und wie man Betroffene durch eine lückenlose Versorgungskette bestmöglich behandelt und den Wiedereinstieg ins Berufsleben erleichtert.

Ingolstadt (intv) Die aktuelle Grippesaison geht noch bis zum Frühjahr und schon jetzt sind die Vorjahreswerte der Influenzameldungen überschritten. In Ingolstadt gab es beispielsweise letzte Saison insgesamt 29 Fälle. Am Montag waren es schon 36, 13 davon allein letzte Woche.
In Eichstätt gab es genau gestern vor einem Jahr noch keine einzige Meldung. Jetzt sind es seit Dezember schon 67 Influenza-Krankheitsfälle, allein 10 Meldungen nur von Montag Vormittag.
Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind es weit mehr als doppelt so viele Influenza Meldungen als im Vorjahr. Von allen Erkältungskrankheiten verläuft Influenza, also echte Grippe, am schwersten.

Um sich zu schützen, sollten Sie Körperkontakt vermeiden, und sich öfter am Tag die Hände waschen. Regelmäßiges Lüften senkt die Anzahl der Viren in der Luft und somit das Ansteckrisiko. Wen es schon erwischt hat, der sollte nicht in die Hände husten. Bei der nächsten Berührung könnten Sie Viren verteilen. Besser ist die Ellenbeuge. Prof. Dr. med Siegfried Jedamzik empfiehlt, neben Bewegung und Vitamin C, die Grippeschutzimpfung. Patienten die sich konsequent ab Oktober impfen würden, hätten einen starken Schutz und eine allgemeine Verbesserung der Abwehrkräfte.  Vor Nebenwirkungen brauche man keine Angst haben. Impfungen werden Gentechnisch hergestellt und seien sehr gut verträglich. Er selbst habe bei seinen Patieten seit zehn Jahren keine Nebenwirkungen beobachtet.
Der beste Zeitpunkt für die Grippeschutzimpfung ist im Herbst. Wer sich jetzt noch impfen lassen will, kann das grundsätzlich tun. Aber in den meisten Arztpraxen ist jetzt kein Impfstoff mehr übrig.

www.intv.de/stark-erhoehte-influenza-aktivitaet-in-der-region-wie-sie-sich-schuetzen-koennen